Kinderlachen verdirbt Kinogängern den Spaß

Es ist wunderbar, die eigenen Kinder lachen zu hören. Für Fremde kann dieses ‘Geräusch’ auch nervig sein, ob als Flugpassagier, in einer Bibliothek oder in einem Kino – oft fühlt man sich gestört. Klar sind die kleinen, süßen Stimmen nicht immer passend oder angemessen, Kinder haben auch manchmal Trotzanfälle oder rennen schreiend durch den Supermarkt. Da verdrehe ich auch meine Augen und denke mir meinen Teil. Aber es sind Kinder, und auch wenn meine zum Glück aus den Trotzphasen raus sind (die haben jetzt ganz andere Phasen als Teenies) erinnere ich mich noch gut an diese Probleme. Sie sind endlich erzogen, wissen, wie man ‘Bitte’, ‘Danke’ und ‘Entschuldigung’ einsetzt. Aber Kathy Rollers und ihr Ehemann haben da ein größeres Problem:

Auf der nächsten Seite geht’s weiter: